Sonntag, 9. Juni 2013

Über die Angst vor dem Ende

Ich habe heute das Armband, gegen meine innere Abwehr, tatsächlich fertiggestellt. Während ich mich mit dem Verschluss befasste, habe ich mal nachgedacht,warum ich es so schwer finde angefangene Schmuckstücke (oder Anderes) zu Ende zu bringen. Ich glaube es ist die Angst meinen eigenen Vorstellungen nicht gerecht zu werden, bis dahin ist das Teil schön geworden, schöner als ich dachte und es gefällt mir, dann kommt der Verschluss, oder was auch immer und ich könnte damit alles versauen. So lange es nur halbfertig rumliegt bleibt die Illusion, dass es ein tolles Teil ist, unzerstört.
Hm.... soviel zu meinen sonntäglichen Gedanken. Geht es Euch auch so, oder bin ich alleine mit meinem Halbfertigen?!



Kommentare:

  1. Wenn auch, ehrlich gesagt, die Blumen nicht so meins sind. Finde ich es wunderschön, weiter so!!
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,

      ja das ist immer Geschmacksache. Aber Danke!:-)

      Das in der Mitte war eine alte Keramikbrosche und links und rechts davon, sowie der Verschluss sind alte Glasknöpfe.

      Liebe Grüße

      Irit

      Löschen
    2. Zeichnest du dir das Muster eigentlich vorher auf oder ist das alles ,sozusagen, Zufall? :)
      lg
      Mary

      Löschen
    3. Nee, das ist alles Zufall bzw. ergibt sich beim Arbeiten. :)

      lg Irit

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...